Kräutergruß

Januar 2022

Der Januar – die Zeit des Rückzugs, des Vertrauens und des Kräftesammelns für das neue Jahr 2022.

Liebe Kräuterfreunde,

für das Neue Jahr 2022 wünsche ich euch das Allerbeste, Gesundheit und wunderschöne Naturerlebnisse. Die Januarkraft steht für die Zeit der langsam zunehmenden Helligkeit und dem Warten auf den richtigen Zeitpunkt für die Erneuerung in der Natur. Wir dürfen einfach „Winterschlaf“ halten und Ruhe und Entspannung genießen.

Was habt ihr euch für den Januar überlegt?
Bei mir sind es:

  • Morgendliche Atemübungen und barfuß eine kleine Gartenrunde
  • Wald- und Wiesenspaziergänge sowie eine abendliche Sternenrunde
  • Entspannung und Ruhe mit Büchern, Malen, Yoga und Meditation
  • Zur Stärkung der Gesundheit gehört für mich ausreichender Schlaf

Kräuterkraft im Januar:

Brombeerblätter, als Tee, ist die Hauptpflanze des Winters, Goldrute steht für den Januar sowie weiterhin alle roten Teesorten und Gewürztee (Schokolade, Zimt, Kardamom) und
Zwiebeln, Kohlsorten und Sauerkraut stehen bei mir auf dem Speiseplan sowie täglich einen Apfel, etwas Honig und Vogelmiere, das Sternenkraut aus der Natur.

Wirkung und Verwendung der Goldrute für unsere Gesundheit:

  • Die Winterorganpaare sind Niere und Blase und die Goldrute das Kraut dazu.
  • Als Tee, ca. 4 bis 5 Tassen pro Woche, am Vormittag trinken.
  • Die Goldrute stärkt die Nierenkraft und sorgt für die Regeneration der Blase.

Im Januar können wir viel Zeit für uns verwenden. Träumt einmal richtig vor euch hin – völlig ohne etwas zu wollen. Geduldiges Warten auf den Neustart in der Natur und unsere geplanten Aktivitäten ist jetzt angesagt. Die Raunächte gehen weiter bis zum 6. Januar und geben uns vorausschauende, persönliche Information über das Neue Jahr 2022!

Das Alte ist zu Ende gegangen, doch das Neue liegt noch in unbekannter Ferne und der Wandlungsprozess braucht noch seine Winterruhe!

Segensspruch für den Januar

Ich wünsche euch eine erholsame Zeit,
herzliche Grüße von Heidi