Kräutergruß

Oktober 2021

Der Oktober – Zeit des Rückblickes, des Gleichgewichtes und des Loslassens.

Liebe Kräuterfreunde,

der Herbst steht vor der Tür. Was bleibt übrig, wenn die bunten Blätter gefallen sind? Wie gehen wir mit der heranrückenden Dunkelheit um? Die Kraft der Sonne erlahmt und die ersten dichten Nebel ziehen auf. Die Oktoberkraft ist der langsame Abschied von der aktiven, nach außen gerichteter Energie zur inneren Rückbindung der Erneuerung. Diese besondere Zeit schafft Räume zum Auftanken, berührt unseren Sinn und nährt uns.

Was habt ihr euch für den Oktober überlegt?
Bei mir sind es:

  • das Tautreten durch den Garten
  • mittags gönne ich mir einen Wald- und Wiesenspaziergang, abends gegen 19 Uhr setze ich mich auf meine Gartenbank und schaue in den Abendhimmel
  • das Organpaar des Herbstes sind Lunge/Dickdarm, zur Stärkung tägliche Spaziergänge und das Immunsystem aktivieren
  • eine Reinigungskur für den Körper mit Trauben und das Trinken von Brennnesseltee
  • im Oktober putze ich das Haus und trenne mich von Dingen, die keinen Platz in meinem Leben haben

Kräuterkraft im Oktober:

Goldrute, Rose, Beifuß, Brennnesselsamen, Kürbis, Hagebutten und Holunderbeeren.

Wirkung und Verwendung des Kürbis auf unsere Gesundheit und Immunsystem:

  • als Herbstgemüse ist er ein idealer Partner zum Entwässern, das Fruchtfleisch hat viele Ballaststoffe und fördert die Verdauung
  • Kürbis bindet Giftstoffe, entlastet die Bauchspeicheldrüse und senkt den Blutfettspiegel
  • als Nervennahrung ist Kürbis ideal und kräftigt das Immunsystem

Im Oktober spüre ich den Abschied vom Sommer besonders. Ich ziehe Bilanz und sortiere Brauchbares und Unbrauchbares aus. Dieser Rückblick bietet sich an, um neue Idee für das kommende Jahr zu finden. Der Oktober ist in der Natur und für uns das große Hergeben und das Finden des Gleichgewichts. Eine Möglichkeit für alle Gaben, die wir erhalten haben, zu danken und etwas Angemessenes zurückzugeben!

Ich binde mir einen Herbstkranz, der mir Freude bereitet. Für den guten Schlaf nutze ich ein Kräutersäckchen aus getrockneter Salbei, Schafgarbe, Lavendel, Rosenblüten, Melisse und Pfefferminze. Sehr gern trinke ich einen Tee aus Rosenblüten zur Stärkung des inneren Gleichgewichtes.

Ich begrüße die Zeit des Nach-Innen-Gehens, der Konzentration auf das Wesentliche, der Ruhe und des Kerzenscheins!

Segensspruch für den OKTOBER

Ich wünsche euch einen guten Übergang in den Herbst und in die Klarheit,
herzliche Grüße von Heidi