Kräutergruß

Dezember 2022

Der Dezember – die Winterzeit – Zeit des Lichtes in der Dunkelheit.

Liebe Kräuterfreunde,

die Dezemberkraft steht ganz im Zeichen der Dunkelheit! Auf der einen Seite erlebe ich die Natur als Mangel an Farben, auf der anderen Seite schärft die Kargheit meinen Blick für das Wesentliche, das Einzigartige. In der Natur ist alles zur Ruhe gekommen und zugleich wird im Innersten der größten Dunkelheit das Licht neu geboren. Die Adventszeit, die Wintersonnenwende, Weihnachten, die Raunächte und der Jahreswechsel beenden den Lauf durch das Jahr.

Was habt ihr euch für den Dezember überlegt? Bei mir sind es:

  • das Tautreten durch den Garten und morgendliche Atemübungen an frischer Luft
  • mittags gönne ich mir einen Wald- und Wiesenspaziergang
  • die besinnliche Adventszeit mit Ruhe und Entspannung, Zeit für Überraschungen, die Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest in Familie

Kräuterkraft im Dezember:

Schafgarbe, Salbei, Rosmarin als Tee sowie alle roten Teesorten sowie Äpfel, Nüsse, Honig und Gewürzkuchen

Wirkung und Verwendung der Schafgarbe für unsere Gesundheit:

  • als Tee, ca. drei Tassen pro Woche, mit etwas Honig zur Reinigung des Blutes
  • die Schafgarbe durchwärmt den Körper, heilt kleine innere Verletzungen, stärkt das Nervensystem und wirkt ausgleichend

Im Dezember feiern wir die Wintersonnenwende als viertes Sonnenfest des Jahres. Am 21. Dezember, dem kürzesten Tag und der längsten Nacht wird das neue Licht für das Jahr 2023 geboren. Der Heilige Abend, die Weihnacht, sowie die Zeit zwischen den Jahren, die zwölf Nächte vom 25.12. bis 5. Januar auf den 6. Januar werden als zwölf heilige Nächte oder Raunächte bezeichnet. Was wir in diesen Nächten träumen gibt uns eine Vorahnung auf die Qualität der Monate des neuen Jahres. Ich schreibe mir diese Träume in meinen neuen Kalender auf und schaue zum Monatsanfang nach.

Möge der Zauber der Heiligen Nacht und die Kraft des Neuen Jahres euch erfreuen!

Segensspruch für den dezember:

Ich wünsche euch einen lichtvollen und besinnlichen Dezember, etwas vom Zauber der Heiligen Nacht und einen schönen Jahreswechsel,
herzliche Grüße von Heidi